Bild KOS 03 physik 03 BJSP2 fachbereich musik 07 Bild KOS 04

Fachbereich Deutsch

 

 

Dem Fachbereich Deutsch gehören sechzehn Kolleginnen und Kollegen an, die sich engagiert um die Förderung unserer Schüler kümmern.

Obwohl in gewisser Weise jeder Unterricht Sprachunterricht ist, steht in unserem Unterricht die sprachliche Qualifizierung im Mittelpunkt. Sprache besitzt dabei eine Schlüsselfunktion, die weit über den schulischen Rahmen hinausgeht. Sie dient wesentlich der Entfaltung der Persönlichkeit und der Orientierung in der Gesellschaft.

Wie versuchen wir, der wichtigen Funktion der Sprache gerecht zu werden?

Der Unterricht im Fach Deutsch basiert auf vier Kompetenzbereichen, die im Rahmenlehrplan ausgewiesen werden. Die Kompetenzbereiche werden in jedem Jahrgang mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad behandelt:

Deutsch in der Oberstufe

Mit dem Übergang in die 11. Klasse der gymnasialen Oberstufe vertiefen und erweitern die Schüler ihre Kenntnisse im Umgang mit Sprache und Literatur.

In der 11. Klasse werden sowohl typische Beispiele verschiedener literarischer Gattungen – Lyrik; Epik; Drama – sowie pragmatischer Texte als auch alle wichtigen Aufsatzformen – Textanalyse; Problemerörterung; Formen des gestaltenden Erschließens von Texten – behandelt. Dabei wird die Funktion der Sprache in besonderer Weise berücksichtigt.

Im 12. Jahrgang werden die in der 11. Klasse geschaffenen Grundlagen erweitert, die Kenntnisse der Sprachbetrachtung, der Literaturgeschichte im Zusammenhang mit der Besprechung ausgewählter Werke sowie die Fähigkeiten des schriftlichen und mündlichen Ausdrucks geschult und schrittweise verbessert. Eine besondere Bedeutung haben die thematischen und kompetenzorientierten Vorgaben des Zentralabiturs, die über die im Rahmenlehrplan geforderten Themenbereichen hinaus die Arbeit in der Qualifikationsphase maßgeblich bestimmen, so dass die Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich auf das angestrebte Bildungsziel vorbereitet werden.